Feminist Burnout

„Male tears“, die Projektion von Feminist Burnout

Bild

Male tears sind das Prozac (Antidepressivum) der Feministin.

Der Wunsch Männer würden auch so an der Realität, am Patriarchat leiden wie die Feminstin.

Advertisements

5 Gedanken zu „Feminist Burnout

      1. virtual-cd

        Ach doch, eigentlich schon.

        Wenn staatlich alimentierte Berufsfeministinnen und Frauenbevorzugungsbeauftragte mehr krank sind als alles andere, dann richten sie in dieser ihrer Krankenstandszeit merkbar weniger Schaden an als in ihrer sonstigen Lebenszeit, wo man ihnen einen gewissen schadensbehafteten Tatendrang ja nicht ganz absprechen kann.

        Eigentlich bin ich voll für Krankenstand bei (Berufs)Feministinnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s